2405_Header_Spark_Konzert

freiflug & Ankerplatz

Tor zur Klassik, ImPuls-Reihe und Kinder-Veranstaltungen

Singen an der Linde

Gewidmet dem Komponisten Franz Schubert. Gepflanzt vom Männerchor Salia, der -wie jedes Jahr- unter der Linde am Saseler Marktplatz zum Offenen Singen und Kurzkonzert einlädt. Unterstützt durch den Saseler Posaunenchor.
Singen an der Linde

Vor knapp 95 Jahren anlässlich des 100. Todestages von Franz Schubert am 19. November 1928 in Wien sang der 1922 in Sasel gegründete Männerchor Salia beim 10. Deutschen Sängerbundfest das Lied „Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum“ von Franz Schubert. Der Männerchor erhielt bei diesem Anlass eine Ehrenmedaille mit Schuberts Konterfei. Inspiriert durch diese Veranstaltung entschied sich der Männerchor Salia direkt nach der Heimkehr, in Sasel eine Linde zum Gedenken an Franz Schubert zu pflanzen. Und damit war es gepflanzt: das einzige lebende Schubert-Denkmal Deutschlands mitten in Sasel! Während der Feierstunde zur Linden-Pflanzung, an der neben dem damaligen Gemeindevorsteher Ernst Winter viele Saseler Bürger teilnahmen, sang der Chor zu Ehren Franz Schuberts wieder sein Lindenbaum-Lied. Noch oft danach trafen sich der Männerchor Salia und der Frauenchor Sasel unter dem Lindenbaum, um dort mit interessierten Saseler:innen zu singen. So entstand das mittlerweile traditionelle Schubert-Linde-Singen, das ab 2023 einmal jährlich gemeinsam mit dem Männerchor Salia vom Sasel-Haus veranstaltet wird.

Franz Schubert (31. Januar 1797 – 19. November 1828) gilt heute als DER Wiener Komponist seiner Zeit und als der bedeutendste Musik-Romantiker, der neben einer Fülle von Liedern auch Streichquartette, Sinfonien und große Orchesterwerke geschaffen hat.

a:1:{i:0;s:15:"Tor zur Klassik";}

Newsletter

Hier geht es zum monatlichen Newsletter-Abo! Verpassen Sie keine Information rund um unser Veranstaltungs- und Kursprogramm.