Header_Impuls_JanPlewka©SvenSindt

Sinnestaumel & faktenfutter

Tor zur Klassik, ImPuls-Reihe und Kinder-Veranstaltungen

Blues Nights Kombi-Ticket beide Abende

Wer an beiden Hamburg Blues Nights-Abenden dabei sein möchte, kann hier sein Kombi-Ticket für Freitag und Samstag buchen - zum ermäßigten Eintrittspreis!
Blues Nights Kombi-Ticket beide Abende

Blues-Fans erwartet bei den 10. Hamburg Blues Nights wieder ein internationales Programm aus bekannten Namen und Geheimtipps. Verschiedene Stile des Blues von traditionell bis modern, drei hochkarätige Acts pro Abend – damit ist das Festival längst ein fester Kalendereintrag für alle Bluesfreunde der Region. Auf zur nächsten Runde!

Am Freitag, den 22. November performen im Sasel-Haus:

19:00 Uhr
The Deltaboys (D)

Mit ihrem Programm ‘Rough & Easy’ machen ‘The Deltaboys’ die Blues Nights-Bühne zur Südstaaten-Veranda. Mit akustischen Gitarren, vielen Mundharmonikas, zwei ausdrucksstarken Stimmen und leidenschaftlicher Spielfreude erzählen Michael van Merwyk und Gerd Gorke Geschichten vom Lieben und Leben. Musik für die Seele fernab jeglicher Bluesklischees. Sie sind u.a. mehrfache Gewinner der German Blues Challenge und konnten bereits zweimal bei der International Blues Challenge in Memphis/USA überzeugen.

“Unwiderstehlicher Deltablues und eine Begegnung mit der Harmonica Champions League” (Emder Zeitung)

20:15 Uhr
Zac Schulze Gang (GB)

Die Zac Schulze Gang wurde 2020 in Gillingham, Kent gegründet. Basierend auf dem elektrisierenden Spiel des Gitarristen und Sängers Zac Schulze kanalisiert die Gang ihre Liebe zu den Künstlern des 20. Jahrhunderts in blitzschnelle Blues- und Rockmusik. Unterstützt wird Schulze von seiner schlagkräftigen Rhythmusgruppe, bestehend aus Bassist/Sänger Ant Greenwell und seinem Bruder, dem Schlagzeuger und Sänger Ben Schulze. Alle drei sind erfahrene Musiker, die sich in den Pubs und Clubs Großbritanniens ihre Sporen verdient haben. Nominiert als ‘Emerging Act of the year’ bei den UK Blues Awards 2024!

“This band ist destined for blues rock glory, catch them when you can” (Blues Matters! Magazine)

22:15 Uhr
Mojo Men featuring Henry Heggen (D/USA)

Smokin‘ Blues, R’n’B und Americana sind die Zutaten ihres MOJOs. Während Mr. Heggens ungekünstelte und eingängige Songs und seine augenzwinkernden, autobiographischen Lyrics den Sud bilden, schmeißt Lutz ‘Hammond’ Krajenski, mit seinem goldenen Händchen für knackige Arrangements und scharfe musikalische Wendungen, die Chili in den Mix. Das ist 100% handgemachte, energiegeladene Livemusik aus der Bel Étage der europäischen Bluesmusikerszene, angeführt von einem der herausragendsten R’n’B- und Blues-Sänger, Harp-Spieler, Storyteller und Performer, die je die USA verlassen haben, um in Europa das Glück zu suchen…

Mit Henry Heggen (Lead Vocals & Harmonica), Stefan Dahm (Drums & Percussion), Lutz Krajenski (Hammond Organ, Vocals), Arnd Geise (Bass, Vocals), Martin Scheffler (Guitars) und Jay Scholz (Guitars, Vocals).

Am Samstag, den 23. November 2024 performen im Sasel-Haus:

19:00 Uhr
PUHOVSKY (PL)

Der beste polnische Blues-Gitarrist eröffnet unseren zweiten Festivalabend 2024. PUHOVSKY ist Singer/Songwriter und Musikproduzent, er spielt DOBRO, Slide, Akkustik-Gitarre und Bass. Zwischen Alternative, Indie Folk und Delta Blues kreiert er neue Sounds und musikalische Räume. Sein Song ‘Likes’, den er im Missisippi-Delta geschrieben hat, brachte ihn ins Semi-Finale der weltweiten 2023 ‘Unsigned Only Music Competition’ in Nashville / USA. Ein energiegeladener Solo-Act!

20:15 Uhr
The Bluesanovas (D)

Dieses Quintett beweist, zu was Blues ‘Made in Germany’ fähig ist. Fans wie Kritiker sind gleichermaßen von ihrem Retro-Stil begeistert – und niemand geringerer als Eric Clapton hat die fünf Münsteraner bei seiner letzten Deutschlandtour als Supportact eingeladen. ‘The Bluesanovas’ sind dreifache Gewinner des ‘German Blues Award’. Musik, die sofort übers Ohr ins Bein geht!

“The Bluesanovas sind auf dem besten Wege, in die Elite der europäischen Bluesszene vorzustoßen” (JAZZ’N’MORE)

22:15 Uhr
Dear Robin (D)

Inspiriert von Blues, Americana und Roots-Rock nimmt sich diese junge fünfköpfige Band aus Rostock alle Freiheiten: Eine Melange aus Fleetwood Mac und Deep Purple, durchdachte Orgel-Sounds und Rock’n’Roll-Stimmung bahnen sich ihren Weg durchs Publikum. ‘Dear Robin’ versprühen Retro-Charme und haben mit ihrem ganz eigenen Stilmix einen hohen Wiedererkennungswert.

“Beeindruckend sind die mehrstimmigen Background-Vocals, die viel 60er-Flair bereiten – dann rocken auch mal ein fettes Riff und Hammond Orgel fett nach vorne.” (Gitarre und Bass)

Veranstalter der Hamburg Blues Nights ist das Sasel-Haus e.V. mit freundlicher Unterstützung von Sparkasse Holstein und Stiftungen der Sparkasse Holstein.
Booking/Programmplanung: Miro Berbig / Blueswerk Norderstedt e.V.

Foto: (c) Dear Robin

a:1:{i:0;s:6:"ImPuls";}

Newsletter

Hier geht es zum monatlichen Newsletter-Abo! Verpassen Sie keine Information rund um unser Veranstaltungs- und Kursprogramm.